Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Land Hessen unterstützt die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften

Innenminister Peter Beuth besucht die Veranstaltung und übergibt einen Förderbescheid in Höhe von 10.000 Euro.

Autor:

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth besuchte am Finaltag die Deutschen Meisterschaften in Wetzlar. Dabei schaute sich der Minister die Spiele an und nahm die Siegerehrung im Mixed-Wettbewerb zusammen mit DTTB-Präsident Michael Geiger, dem Wetzlarer Bürgermeister Harald Semmler und HTTV-Vizepräsidentin Sport Ingrid Hoos vor. 

So zeigte sich der Innenminister sichtlich angetan von der Veranstaltung: "Die Deutschen Meisterschaften im Tischtennis sind das herausragende nationale Sportevent im Tischtennis und wir sind sehr stolz und froh, dass dieses Event in diesem Jahr in Wetzlar ausgerichtet wird. Hessen ist eine Tischtennis-Hochburg. Neben den herausragenden hessischen Aushängeschildern Timo Boll, Patrick Franziska oder Ruwen Filus freut es mich als Sportminister ganz besonders, dass mit der Hessenmeisterin Lea Grohmann, sowie Anastasia Bondareva, Sophia Kleee oder Kirill Fadeev gleich mehrere hoffnungsvolle Nachwuchsspieler aus Hessen kommen", betonte Innenminister Beuth. 

Eine schöne Überraschung hatte Beuth dann auch noch im Gepäck, von der sich der HTTV-Präsident Andreas Hain sichtlich überrascht zeigte. 10.000 Euro beträgt der Förderbescheid, den der Innenminister vor Ort übergab. "Das ist eine super Sache und eine Belohnung für die Bemühungen im Vorfeld und während der Veranstaltung, die mit der Stadt Wetzlar einen würdigen Rahmen erfahren hat", so Hain. 

 

 

 

v. l. Innenminister Beuth mit Bürgermeister Semmler, den geehrten Mixed-Paarungen, Ingrid Hoos und Michael Geiger ©Rolf Schäfer